Wissen

Fasslagerung, Double-Maturing und Wood-Finishes

Mo 19 Okt 2015

Die Qualität und der individuelle Geschmack eines Whiskys hängt von sehr vielen Faktoren ab, die nur teilweise bewusst steuer- und kontrollierbar sind. Der gesamte Herstellungsprozess des Whiskys – vom Mälzen über das Darren und Maischen bis hin zum Brennprozess – bietet Raum für zahlreiche Veredelungsverfahren.

Wertanlage Whisky

Mo 19 Okt 2015

Oft werden wir gefragt, wie sich der Wert eines alten Whiskys erklärt. Da gibt es leider keine Faustregel. Lösen Sie sich bei der Bewertung eines Whiskys vom Alter als alleinige Größe. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle: Abfüllungsdatum, Lagerung, Seltenheitswert, Fassmaterial, Verdunstungsverlust, Serienvollständigkeit, etc. Nur eines ist uneingeschränkt gewiss: Whisky als Wertanlage lohnt sich, denn eine rückläufige Wertentwicklung gibt es nicht.

Whisky lagern - aber richtig!

Mo 19 Okt 2015

Whisky lagern ist gar nicht so kompliziert, wie man es sich vorstellt. Man braucht keine besonderen Kenntnisse, wie es beispielsweise bei der Lagerung von Rotweinen notwendig ist. Jedoch sollte man ein paar kleine Tipps berücksichtigen, um Geschmack und Werterhalt zu gewährleisten. Generell sollte Whisky weder großer Hitze noch extremer Kälte ausgesetzt werden. Auch vor direktem Sonnenlicht sollte man die Whiskyflaschen schützen. Zudem wird Whisky immer stehend gelagert, da der Korken sonst lecken und der Whisky verdunsten kann.

Der Entstehungsprozess von Whisky

Mo 19 Okt 2015

Es ist ein langer Weg, den ein Whisky entlang des Entstehungsprozesses gehen muss, bis er in die Verkostung geht. Hier erklären wir Euch die einzelnen Arbeitsschritte der Whisky-Herstellung.

Sidebar Specials